Liveübertragung aus der der Royal Albert Hall London

Die legendäre „Last Night of the Proms“, das Abschlusskonzert, das außerhalb von Großbritannien viel bekannter ist als die eigentliche Konzertsaison, findet in einer sehr gelösten Atmosphäre statt. Neben populärer Klassik wird in der zweiten Hälfte des Konzertes eine Reihe von patriotischen Werken aufgeführt.
Dazu zählen unter anderem Hubert Parrys Vertonung von William Blakes Gedicht And did those feet in ancient time (Die Hymne trägt zwar den Titel Jerusalem, das Gedicht selbst hat bei Blake jedoch keinen Titel. Es ist Teil seiner Dichtung Milton. Blakes Dichtung Jerusalem hat nichts mit dem Gedicht zu tun.), Edward Elgars Pomp and Circumstance March Nr. 1 (Land of Hope and Glory) und Rule, Britannia!. Bei den genannten Stücken ist es Tradition, dass das Publikum mitsingt und teilweise Union-Jack-Fähnchen schwingt und ebensolche Hüte trägt.
Die „Last Nights of the Proms“ verbinden damit karnevalistische Fröhlichkeit mit der Feierlichkeit eines klassischen Konzerts.

Das Konzert endet damit, dass die Nationalhymne gesungen wird, Zugaben erfolgen nicht; wobei oftmals vom Publikum allein Auld Lang Syne angestimmt wird. Oft stimmt der Chor dabei auch mit ein.

Vergangene Vorstellungen

Datum Zeit Vorstellung    
Sa. 14. September 2019 20:00   Diese Veranstaltung ist abgeschlossen.

Veranstaltungsort:

CP Lichtspielfreunde Hürth von 2016 e.V.
Bachstraße 57
50354 Hürth
Google Maps: Anfahrtsweg anzeigen